Es ist so weit, wir sprechen wieder mit Nikolaus Rademacher über agile Methoden. Der zweite Sprint, in Revision 510 angekündigt, nun geht es rund.

[00:00:59] Shownotes

Agile II – Refinement, Wasserfall, Kanban
Nachdem es in der letzten Sendung viel um die Grundlagen und die Aufgaben eines:r Entwickler:in im agilen Kontext ging, widmeten wir uns dies Mal den ganz praktischen Themen.
Die Zusammenarbeit zwischen unterschiedlichen Disziplinen wird oft unterschiedlich gehandhabt: UX/UI arbeitet einen Sprint voraus, QA hinten dran – oder doch lieber parallel. Wir sprechen, ob das sinnig ist und wie man dagegen ankommt.
Doch bevor es überhaupt in die Umsetzung geht, sollte man sich mit dem Prozess davor beschäftigen: von der Idee bis zur Umsetzung – und dann vor allem refinen, refinen, refinen.
Anschließend geht es darum, wie man in einem eher klassischeren Unternehmen mit agilen Methoden „embedded“ werden kann, um dann noch auf das Thema Feedback-Kultur zu sprechen zu kommen.
Wir schließen ab mit einer Diskussion rund um die Methode Kanban, sprechen dazu, wann es sinnig sein kann, diese zu verwenden und welche Kriterien erfüllt sein sollten.
Liked it? Take a second to support Hans on Patreon!