Diese Revision hatten wir Benedikt Meurer (Web, Twitter, Github), seines Zeichens Tech Lead bei V8, zu Gast.

Schaunotizen

[00:00:55] Die V8 JavaScript Engine
Benedikt erzählt uns, was sich in V8 seit Revision 8 und der Einführung von Crankshaft getan hat. Eigentlich ist kein Stein auf dem anderen geblieben. Nach einem kleinen Überblick über optimierende Compiler allgemein und JS-JITs in Chrome klärt uns Benedikt über die zahlreichen Limitierungen von Crankshaft auf. Diese spielen im aktuellen Chrome mit Ignition als Bytecode-Generator und TurboFan als Crankshaft-Ersatz keine Rolle mehr. Jenseits Chrome-spezifischer Details sprechen wir über Array-Subclassing (sollte man sein lassen), die Zahl 11 (in Spinal Tap und im Aufzug) und Micro-Benchmarks vs. Real-World-Workloads. Als wichtigste Performance-Best-Practices kristallisieren sich Captain-Obvious-Erkenntnisse wie „Ideomatic JS schreiben“ und „Objekte monomorph halten“ heraus. Gegen Ende sprechen wie über die Performance-Charakteristika von neue ES-Datenstrukturen, Modulen, Workersn, const und modernen ES-Standards allgemein und kommen auch auf die Top 3 Performance-Irrtümer zu sprechen.
Liked it? Take a second to support Schepp on Patreon!

Flattr this!