Wir sind wieder mit einer neuen Episode am Start und diesmal geht es um das Thema „Infrastructure as Code“. Hans spricht mit Thomas Eisenbarth über seine Erfahrungen mit dem Thema. Ein richtig interessanter Talk, der die Seite der Development Operations etwas näher beleuchtet.

Schaunotizen

[00:01:33] Infrastructure as Code
Den meisten von euch ist der Begriff Infrastructure as Code bestimmt mal über den Weg gelaufen. Mit der Entwicklung, die Hardware, wie Netzwerk und Server, nicht mehr selbst zu betreiben, sondern alles in die Cloud zu schieben, ist die Reproduzierbarkeit von Infrastruktur relevant geworden.
Wir diskutieren, woher wir kommen, warum wir Infrastruktur in Code beschreiben wollen und welchen Effekt das auf die Zusammensetzung eines Teams haben kann. Außerdem gibt Thomas Tipps, wie man sich selbst dem Thema annähern kann, auch wenn man noch nicht so viel Ahnung davon hat.
Erwähnt haben wir unter anderem:

Ihr wollt über das Thema etwas diskutieren? Dann schaut mal in unserer Community auf Slack vorbei: draft.community.

Liked it? Take a second to support Hans on Patreon!