Einmal alles andersherum! Diesmal führt unser Gast Ole Michaelis, Software-Entwickler, Konferenzsprecher, Organisator und Jonglierer, ein Interview mit unseren Hosts Hans und Vanessa zum Thema „wie schafft man sich eigentlich neues Wissen drauf“?

Schaunotizen

[00:00:59] Lernen, Weiterbildung und Wissenserweiterung
Ole erzählt uns zu Beginn, dass er mittlerweile lange genug im Bereich der (Web-)Entwicklungen arbeitet, um bei neuen Frameworks und Bibliotheken das Gefühl zu bekommen: das gab’s doch fast genauso vorher schonmal! Im Anschluss wird diskutiert, wie man eigentlich Trends und Hypes erkennt, und von Konzepten unterscheidet, die sich im Endeffekt durchsetzen werden oder durchgesetzt haben.

Auf dieser Grundlage, erörtern sie, we man sich dafür entscheidet, was man sich tatsächlich genauer ansieht und lernt. Für Ole war es zum Beispiel Haskell, worauf sich Vanessa hin an ihre schöne Standard ML (SML) Zeit in der Universität erinnert. Weiterhin werden verschiedene Medien zum Lernen besprochen, wie zum Beispiel Videos auf YouTube, Newsletter (Links siehe unten), Kursplattformen, etc.

Die nächste Frage, wenn man schon einmal angefangen hat zu lernen, ist die, wann man wieder aufhört. Ab welchem Zeitpunkt entscheidet man sich dafür, dass man genug über dieses Thema weiß?

Abschließend, ein sehr wichtiger Aspekt, geben Ole, Hans und Vanessa ihre Meinung zum Thema „Lernen während der Arbeitszeit“ bzw. „Lernen finanziert durch die Firma“ ab. Alle sind sehr interessiert an der Meinung der Hörerrinnen und Hörer!

Links

Liked it? Take a second to support Vanessa Otto on Patreon!