Anlässlich Hans‘ Mitwirken an der mittlerweile leider eingestellten Hörbuch- und Podcast-Plattform FYEO, reden wir heute über die Herausforderungen, die der Bau eines 1,6 Millionen Podcasts umfassenden Katalogs mit sich bringt.

Schaunotizen

[00:01:02] Herausforderungen beim Bau eines Podcast-Katalogs
Zu Beginn klären wir, wie Podcasts eigentlich gehostet, veröffentlicht und verteilt werden. Viele Podcasts nutzen zum Hosten ihrer Audio-Dateien spezialisierte Anbieter wie anchor.fm oder Podigee. Andere, wie wir, hosten ihre Audios selbst (und erzeugen damit 2 Terabytes an Traffic im Monat, Chapeau an dieser Stelle an ALL-INKL.COM).

In beiden Fällen benötigt man dann einen speziellen Podcast-Atom/RSS-Feed, der entweder von den Hosting-Plattformen ausgespuckt wird, oder von der eigenen Webseite, z.B. in Form eines WordPress mit Podcasting-Plugin.

Aufgrund dieses dezentralen Hosting-Ansatzes, werden Podcasts von den Podcast-Katalogen dieser Welt erst einmal gar nicht gefunden. Stattdessen musss man selbst tätig werden, und sie bei allen gewünschten Plattformen eintragen, sei es bei Apple, Google oder Spotify. Am Apple-iTunes-Verzeichnis wiederum bedienen sich viele weitere, kleinere Podcasting-Plattformen, um Podcasts zu finden und zu ihrem eigenen Fundus hinzuzufügen. So lief das auch bei Hans‘ ehemaligen Projekt.

Fortan ging anschließend darum, mit klugen Herangehensweisen zu erreichen, dass von den Podcastmacher*innen veröffentlichte Episoden schnell auf der Podcast-Plattform angezeigt werden. Das ist insofern nicht so einfach, als dass die Podcast-Feeds einem Pull- statt einem Push-Prinzip folgen, man Feeds aber auch nicht unendlich häufig anfragen kann.

Für Podcaster ist es jedenfalls wünschenswert, auf so vielen Plattformen wie möglich vertreten zu sein, damit der Umfang der Hörerschaft wächst, und andererseits auch, um von Statistiken zu Abspielverhalten und Demografie zu profitieren, die diese Anbieter im Gegenzug bereitstellen.

Keine Schaunotizen

Unsere Audioproducerin Sabine Piel
Seit Sabine uns unterstützt, schaffen wir es endlich, Episoden regelmäßig zu veröffentlichen 🙏❤
Wo wir sind ist vorne № 33: Web Performance
Schepp war zu Gast im sehr empfehlenswerten Frontend-Podcast von Moritz Gießmann und Constantin Groß namens „Wo wir sind ist vorne“. Dort haben die drei einen 3,5-Stunden-Brecher zum Thema „Web Performance“ aufgenommen, bei dem keine Frage mehr offen bleiben dürfte.
Liked it? Take a second to support Schepp on Patreon!