Anlässlich der offiziellen Verkündung von ECMAScript 2021 fanden sich Hans, Schepp und Peter zusammen, um nicht nur die Feature-Liste des neuesten JavaScript-Standards zu rekapitulieren, sondern dabei auch etwas in Zukunft und Vergangenheit von ECMAScript zu blicken.

Schaunotizen

[00:00:29] Habemus ES2021
Wir scheitern in gewohnter Manier daran, die Feature-Liste von ECMAScript ohne allzugroße Abschweifer durchzugehen. Vorweg: der Browsersupport ist gar nicht schlecht! Zum neuen String.prototype.replaceAll() haben wir nur zu ergänzen, dass es genau wie String.prototype.replace() eine Falle enthält, in die zumindest Peter schon mal getappt ist. Die besprechung der neuen Logical Assignment Operators führt uns zu den fehlenden throw-Expressions (die Peter in seiner Toolsammlung durch eine fail()-Funktion halbgar ersetzt). Numeric Separators nehmen wir einfach zur Kenntnis, während Promise.any() zu einer länglichen Debatte rund um das Wesen von Promises und Observables (eingeschlafenes Proposal, lebendige Implementierung RxJS) führt. Klassen haben mehr private-Features (in Firefox originell implementiert) und die neuen Memory-Manangement-Helper WeakRef und FinalizationRegistry werden die meisten Entwickler:innen sehr selten brauchen. Zum Abschluss wünscht sich Peter noch do-Expressions in gut (d.h. nicht wie im Proposal) sowie tmp-Variablen.
Liked it? Take a second to support Peter on Patreon!