Aufgrund außerplanmäßiger Ausfälle geplanter Gäste erzählt Schepp etwas von seinen Versuchen, mit allen Mitteln Select-Elemente zu stylen (was nicht gehen sollte, aber trotzdem einigermaßen klappt) und Peter von seinen Versuchen, Elementen ihre Computed Styles zu entlocken (was trivial sein sollte, aber knifflig ist). Moderiert vom unvergleichlichen Hans!

Schaunotizen

[00:01:42] Select-Styling, Farb-Fonts und Unicode
Schepp sah sich der Aufgabe gegenüber, mit nativen <select><option>-Elementen eine Länderauswahl mit bunten Landesflaggen zu bauen. Native Elemente haben viele Vorteile, sind aber Replaced Elements und daher spätestens seit Firefox Electrolysis in allen Browsern ungestaltbar. Schepp griff zu farbigen Fonts und dem Font-Editor Birdfont um sich einer Problemlösung anzunähern. Des Weiteren geht es um unicode-range, Zero-Width-Spaces, Ligaturen und Swingerclubs.
[00:51:15] Computed Styles auslesen
Peter hat dank Warhol in der letzten Zeit viel mit dem CSSOM (dem ollen CSSOM, nicht Houdini) zu tun und berichtet von den Herausforderungen beim Auslesen von Computed Styles. Es geht um window.getComputedStyle(), Element.computedStyleMap(), Custom Properties, Browser, Browserbugs in Chrome (v.a. mit font-feature-settings) und die Implementierung von Single-Page-Apps in Netscape-Browsern.
Liked it? Take a second to support Peter on Patreon!