Schepp, Hans und Stefan im Gespräch mit Thomas Steiner von Google. Seines Zeichens Dev Advocate für Project Fugu.

Schaunotizen

[00:04:00] The Web Capabilities Project – Fugu
Warum denn immer Electron Apps installieren oder gleich mit Cordova Hybrid-Apps bauen, wenn das Web an sich im Browser doch eh so viele Möglichkeiten bieten? Nun, vielleicht fehlt doch das eine oder andere. Wie File System Access, oder Zugriff auf wichtige Kontakte. Vielleicht die Direkt-Verbindung zu SMS, Background Sync von Inhalten und mehr? Tja, es gibt doch etwas, das in Betriebssystemen steck und man irgendwie gerne im Browser auch haben möchte. Hier setzt Project Fugu an. Fugu bietet dem Web das zarte und absolut köstlichste Filet, dass man für Apps finden kann. Bei allem anderen kann man sich gleich mal giftigst verschlucken (erzählen die Simpsons). APIs für den Browser, die aus dem Web endlich die Applikationsplattform machen, die es schon immer sein sollte. Mit im Programm: Alles vorher genannte und noch viel, viel mehr. Wie der API Tracker verrät. Ein ambitioniertes Projekt, bei dem viel Hirnschmalz und noch mehr Kommunikation drinsteckt. Thomas erzählt uns von der generellen Herangehensweise, der offenen Entwicklung, Kollaboration mit Partnern und Browserherstellern, und auch wie alles ins große Bild von Google passt. Viel Wissen verpackt in knackige anderthalb Stunden. Viel Spaß!

[01:23:31] Keine Schaunotizen

Google IO/19: Unlocking New Capabilities for the Web
Der Talk von Thomas und seinem Kollegen Pete LePage zum Thema Fugu.
Liked it? Take a second to support Stefan on Patreon!

Flattr this!