Aus einem magischen Königreich von einer verzauberten Insel kam Patrick H. Lauke (Senior Accessibility Guru bei The Paciello Group und fleißge Tweetschleuder) zu uns, um uns von der Entstehung und Weiterentwicklung von Pointer Events zu berichten.

Schaunotizen

[00:01:14] Pointer Events
Pointer Events sind im Prinzip Touch Events 2.0 (zuletzt in Revision 139 mit Patrick besprochen) und bieten ein Event-Modell für alle denkbaren Inputgeräte- und Methoden (Maus, Touch, Stylus, Leap Motion usw.). Die Browserunterstützung ist brauchbar (demnächst gibt’s Pointer Events sogar in Apple-Browsern) und ein Polyfill ist verfügbar. Neben den technischen Details des aktuellen Standards quatschen wir auch über kommende Features in Pointer Events Level 3 (z.B. mehr Low-Level-APIs), Eingabemethoden der Zukunft, Patricks Dasein als Spezifikationsschreiber, Webstandards-Politik und das leidige Patente-Thema.
Liked it? Take a second to support Peter on Patreon!

Flattr this!