Working Draft

Wöchentlicher News-Podcast für Webdesigner und -entwickler

Spenden für Soundqualität!

Alle Spenden fließen zu 100% in die Anschaffung von besserer Aufnahme-Hardware.

Revision 178: Ember.js in der Stahlstadt

10. Juli 2014 | 4 Kommentare

Das vorherrschende Sommerloch veranlasst die Working Draft Crew zu einer Spezialrevision: Peter, Anselm und Stefan geben sich in rekordverdächtigen 8 Minuten die Klinke in die Hand und klappern die Eckpfeiler unseres Newspodcasts ab, bevor wir die Tür und Tor für ein ausgedehntes Face To Face Gespräch rund um Ember.js öffnen. Dazu eingeladen sind Runtastic Mitarbeiter und Stahlstadt.js Organisatoren Clemens Müller, Michael Klein, Jakob Lehner und Manuel Mitasch. Viel Spaß!

[00:00:36] News

Opera Mini auf iOS
Opera hat die neue Version ihres Mini-Browsers für iOS veröffentlicht und mit dem Turbo Mode ein neues, sehr spannendes Feature entworfen: Anstatt wie bislang die gesamte Seite auf den Presto-Servern des norwegischen Browserherstellers vorrendern zu lassen, kann man nun in unterschiedlichen Qualitätsstufen die Bilder reduzieren. JavaScript und CSS wird wie im hauseigenen Safari interpretiert.

[00:02:00] Keine Schaunotizen

A Look At preserveAspectRatio in SVG
Sehr anschaulich und mit vielen Insights erklärt Joni Trythall wie man das Seitenverhältnis in SVG steuert.
Velocity.js
Schneller als CSS3 und so komfortabel wie jQuery.animate? Velocity.js machts möglich.
Grid Layouts in CSS3
Sehr anschauliche und unmfassende Präsentation zu CSS3 Grid Layouts.
Installable Web Apps
JavaScript-Doktor Rauschmayr zeigt den aktuellen Status von installierbaren Web Applikationen unterschiedlichster Plattformen auf.

[00:07:34] Ember.js Interview (Schaunotizen)

Ember.js
Nach dem letzten Linzer JavaScript Meetup — stahlstadt.js — konnte Stefan die Organisatoren zu einer sehr ausführlichen Diskussion rund um das Ember.js Framework gewinnen. Wir erfahren, was Ember mit “ambitionierten Web-Applikationen” meint, welchen Zusammenhang es mit Ruby/Ruby on Rails gibt und welche Prinzipien hinter dem JavaScript Toolset stecken. Außerdem wird aus dem Nähkästchen geplaudert, wie Ember mit Hilfe der Community in die Administrationsoberfläche von Ghost gewandert ist. Bei der nicht unbedingt flachen Lernkurve haben wir ausserdem noch eine Menge Tipps und Informationen für Einsteiger parat!

Ember.js Links

Ember-CLI
Ein ganz eigener Projektgenerator für Ember in Form einer hübschen Command Line.
Ember.js Codeschool
Zwar kostenpflichtig, aber laut Expertenmeinung immer noch der beste Kurs zu Ember.
Ember.js Unit Tests
Die Ember.js Unit Tests geben guten Einblick in die zahlreichen Features des Frameworks.
Ember.js Tutorial Video
Toller Einstieg, der einige Basisfeatures zeigt.
Getting Started with Ember
So wünscht man es sich: Die offizielle Doku ist immer noch die Beste.
Hello Ember
Wie und warum die Blogging-Plattform Ghost sich für Ember entschieden hat. Inklusive Link auf eine der schönsten Github Diskussionen

Revision 177: CSS-Benamung, Glücksrad, Links

8. Juli 2014 | 1 Kommentar

Sommerloch und Fußball haben sich verschworen, um unsere Themenliste auszudünnen. Also sprechen wir kurzerhand über einen Artikel von Hans, der sein Werk vor Peter, Anselm und Stefan verteidigt.

Schaunotizen

[00:00:33] CSS Naming Conventions: Less Rules, more Fun
Hans argumentiert für einfachere CSS-Konventionen, als sie in den etablierten und sehr ausführlichen bekannten Systemen Smacss, OOCSS und BEM propagiert werden. Vier einfache Konzepte sollten reichen. Peter sieht ein mögliches Problem darin, dass ein einfaches System besonders kompetente Entwickler erfordert. Fazit: ein Webentwickler-Team braucht Kompetenz, Zeit und gute Kommunikation, um wirklich gutes CSS abzuliefern.

[00:27:22] Glücksrad

Autofill-Features
Nach einem kurzen Irrweg in Richtung JavaScript-Links reden wir über die Features, die HTML5 rund um Autocompletion für Formulare bringt. Das ist auf dem Papier im Moment noch etwas beeindruckender als im Browser.

[00:35:20] Keine Schaunotizen

Videos von der JSConf US
Schlaue Leute erzählen in kurzen Videos schlaue Dinge.
Normalize OpenType
Drop-in-CSS-Modul für schönere Typografie.
Philip Roberts: Help, I’m stuck in an event-loop. on Vimeo
Anschauliche Erklärung von Asynchronität in JavaScript.
Falsehoods Programmers Believe
Artikelsammlung voller klassischer Programmierer-Irrtümer betreffend Namen, Adressen, Zeiten und vielem vielem mehr.

Revision 176: will-change, Critical Path und z-index

28. Juni 2014 | Keine Kommentare

Ungeachtet der Fußball-WM widmete sich das leeterarische Quartett, diesmal bestehend aus Anselm, Hans, Rodney und Peter, einigen kleinen Neuheiten aus der Frontend-Welt.

[00:00:30] News

Improving Viewport Unit Support in WebKit
Endlich (weitgehend) bugfreie Viewport-Units auch in WebKit.
IE Developer Channel
Regelmäßig erscheinende Dev-Versionen des IE! Ein Traum wird wahr.

Schaunotizen

[00:01:07] will-change
Ein Opera-Artikel erklärt die neue CSS-Eigenschaft will-change. Im Prinzip handelt es sich um die Standardisierung des 3D-Transform-Hacks. Wir erläutern nochmals die technischen Hintergründe und diskutieren über Sinnhaftigkeit, Art und mögliche Häufigkeit des Einsatzes dieses neuen Features.
[00:17:06] Critical Path
Eine Webseite bietet einen Critical Path CSS Generator an, den wir zum Anlass nehmen das Thema gründlich zu beleuchten. Zunächst kaprizieren wir uns auf CSS-Inlining, das unter anderem Hans etwas kritisch sieht. Gegen Ende schweifen wir in eine Debatte über Tools im Allgemeinen und Uncss im Speziellen ab, erinnern an Revision 166 und landem am Ende bei Penthouse.
[00:47:36] Sassy Z-Index Management For Complex Layouts
Ein Sass-Mixin löst ein Problem, dessen Existenz von Rodney und Peter bestritten wird. Beim Klärungsversuch vergleichen wir unsere Projekte und wie wir darin z-index verwenden.

[01:01:47] Keine Schaunotizen

beeplay.js
Töne mit JavaScript erzeugen. DJ Rod mixt live im Studio eine Huldigung auf seinen Arbeitgeber ab.
The Humble Button Element
Wichtige Semantik-(Argumentations)-Nachhilfe.

Revision 175: Die Open Source Reise des Jan Lehnardt

16. Juni 2014 | 2 Kommentare

Zur 175. Revision haben wir uns mit Jan Lehnardt einen Riesen der deutschen Open Source Szene eingeladen. Entsprechend riesig ist auch diese Mammutepisode mit über zweieinhalb Stunden. Doch soviel sei gesagt: Der Umfang verspricht auch sehr viele interessante Insights! Viel Spaß!

[00:01:00] News

Beyond Tellerrand Tickets
Die Beyond Tellerrand kommt nach Berlin! Tickets gibt es ab sofort.

Schaunotizen

[00:01:29] CouchDB
Zum Open Source Ruhm gekommen ist Jan mit der NoSQL Datenbank CouchDB. Jan erzählt von seinen Anfängen in der Community, seiner Rolle bei Apache und gibt Einblick in die strukturellen Unterschiede zwischen seinem Baby, PouchDB, TouchDB und der MongoDB.
[00:24:04] Mustache.js
Es gibt kaum einen Web-Entwickler, der noch nicht mit Logic Less Templates und der Mustache-style Syntax zu tun hatte. Jan zeichnet sich für die populäre JavaScript Implementierung des nicht minder populären Konzepts verantwortlich und erklärt auch, warum Dinge wie HoganJS ganz in Ordnung sind, und dass man Jacob ‘Fat’ Thorton auch gern umarmen darf.
[00:33:48] Hoodie
Jans neuestes Baby ist Hood.ie, die Offline First, No Backend Architektur die alle Frontend-Gebete erhört. Was dahinter steckt und wie es dem Projekt so geht, erfährt ihr hier. Sehr empfehlenswert dazu auch Alex’ Talk auf der JSConf.eu
[01:07:33] Willkommen in der Neighbourhoodie!
Die Hoodies haben einen Firma gegründet und nennen sie “The Hoodie Firm”. Wie man ein Business mit Open Source Fokus aufbaut, welche Dinge für Jan einen wichtige Rolle spielen, warum Frauen in der Technik absolut wichtig sind und wie das Business Modell der Neighbourhoodie läuft, gibt es an dieser Stelle.
[01:43:51] JSConf.eu
Der Call For Speakers zur Berliner Ausgabe der JSConf ist offen, und Jan erzählt aus dem Nähkästchen vom Organisieren.

[02:22:23] Keine Schaunotizen

JSNice
Mal wieder zuviel Uglify im Code? JSNice versucht mit statistischen Methoden euren minimierten Code wieder zu verhübschen und den Bezeichnern anständige Namen zu verpassen.
SVG Animations
Wer dieses großartige Slidedeck zu SVG Animationen der ebenso großartigen Sara Soueidan noch nicht gesehen hat, sollte schleunigst diesen Link klicken.
SVG Symbol
Chris Coyier erklärt SVG Symbole und deren Einsatz.
SVG4Everybody
SVG für OldIE? Polyfill. Hier.
Mutation Observers
Hatten wir schonmal im Podcast, Addy Osmani gibt schriftlich dazu seinen Senf auch ab.
AniJS
ermöglicht Animations über deklarative Markup Anweisungen.
AMD Clean
Wer mit CommonJS/AMD Modulen arbeitet, kann überflüssigen Code bei einer kombinierten Datei hiermit entfernen.
Headroom.js
Menüzeile nur beim Hochscrollen, so wie’s der Mobile Chrome macht? Damit.
Responsive Images
sind mittlerweile Realität! Hier eine Zusammenfassung.

Revision 174: Front-End-Workflow

15. Juni 2014 | 6 Kommentare

Schepp, Anselm und Hans fanden sich für Revision 174 zusammen und referieren zum Spezial-Thema Moderner Front-End-Workflow.

[00:00:13] News

Launching status.modern.ie & Internet Explorer platform priorities
Microsoft veröffentlich status.modern.ie als Open Source Projekt und hofft auf die Hilfe beim erfassen von Feature-Support in den übrigen Browsern. Außerdem steht die nächste Version des Internet Explorers an.
Understanding web pages better
Googles Page Crawling Algorithmus versteht nun noch mehr JavaScript.
Preview the new caniuse.com features
Eine Preview des neuen caniuse.com-Designs.

Schaunotizen

[00:02:27] Moderne Art zu entwickeln (agil, modular, etc.)
Was ist eigentlich die moderne Art zu Entwickeln? Hilft agiles Development (zum Beispiel mit Scrum) uns Entwicklern oder verbreiten die vielen Meetings eher Unmut? Wir sprechen auch über komponenten-basiertes Entwickeln, gerade im Bezug auf große Webprojekte.
[00:38:25] How ‘DevOps’ is Killing the Developer
Christoph Rumpel ist der Meinung, dass wir die Rolle von DevOps näher beleuchten sollten. Was sich hinter dem Begriff DevOps verbirgt und wie wir in unseren Teams mit den Arbeiten abseits der eigentlichen Web-Programmierung umgehen, diskutieren wir.
[00:52:12] A Maintainable Style Guide
Style Guides helfen ein Projekt zwischen Designern und Entwicklern besser zu managen und die Kommunikation zu erleichtern. Ian Feather ist der Meinung, dass Style Guides nur Sinn machen, wenn Sie mit dem Code aus dem Projekt selbst erstellt werden und beschreibt die Technik, die Lonely Planet verwendet, um ihren Style Guide zu erzeugen. Wir besprechen diese und decken die Vor- und Nachteile auf.

[01:08:03] Keine Schaunotizen

XSS Game
Ein Hacker-Game mit dem man Cross-Site-Scripting lernt und so Attacken vermeiden kann.
Implement Custom Gestures
Eine Rund-Um-Erklärung zu Touch Input Gesten auf technischer und user-experience Ebene.

Revision 173: Neues aus der Zukunft

30. Mai 2014 | Keine Kommentare

Da die Themenliste nach dem Ausmisten diesmal etwas dünn ausfiel, besprachen Schepp, Anselm und Peter einfach drei neue Features in Chrome 36, der jüngst den Beta-Status erreicht hat.

Schaunotizen

[00:00:35] element.animate()
JavaScript-Animationen steigen aus den Gräbern empor – allerdings in einer mit der CSS-Animations-Engine verzahnten und daher sehr performanten Form. Wer performante JS-Animationen schon heute haben will kann entweder auf einen Polyfill oder die Library VelocityJS zurückgreifen. Jake Archibald hat die Details zu der neuen Animations-API mal im Smashing Magazine aufgeschrieben
[00:07:46] HTML Imports
Klingt wie include() aus PHP, ist aber besser! HTML Imports laden und parsen HTML-Dokumente, die für JS als Document-Objekt bereitgestellt werden. Das Ganze funktioniert auch mit CORS, hat ein async-Attribut und kann via Vulcanize optimiert werden. Peter erklärt die JS-API und Use Cases für HTML Imports, während sich Schepp wehmütig an glorreiche Tage mit XSLT zurückerinnert.
[00:17:28] Object.observe()
Während DOM Mutation Observers das DOM auf Änderungen überwachen (siehe Revision 148), achtet Object.observe() auf alle Arten von JS-Objekten (und Array.observe() auf Arrays). Wichtig ist das vor allem für die Data-Binding-Funktionalität in modernen MVC-Frameworks. Nachdem wir den fälligen Polyfill erwähnt haben, schweifen wir etwas ab und reden auch noch über HTC-Dateien im alten IE, CSS Expressions im alten IE und Polymer (für alles außer dem alten IE)

[00:34:30] Keine Schaunotizen

EmpireJS
Konferenztalks auf Youtube.
Compressor Head
Datenkompression als solche anschaulich als Video erklärt.
Fluxxor
Facebooks M und C für die Kombination mit der View-Engine React.
Performance Budget with Grunt
Ein Grunt-Task, der motzt, wenn man langsame Webseiten baut.
Script-injected “async scripts” considered harmful
Ein subtiles Detail über dynamisch eingefügte Scripts.

Revision 172: Interview mit Chris Coyier

24. Mai 2014 | 2 Kommentare

Wie jedes Jahr waren wir auch diesmal zu mehreren auf der beyond tellerrand und haben einen Speaker in einen Hinterhalt gelockt, aus dem er erst nach einem Interview mit uns wieder freigelassen wurde. Unsere Beute diesmal: Niemand geringeres als Chris Coyier von CSS Tricks, Codepen.io und Shoptalkshow, auch bekannt als “Die Rampensau”! :) Wir stellten viele Fragen über seinen Werdegang, und sein täglich Brot und Butter. Viel Spaß!

Revision 171: Drag & Drop erklärbärt

24. Mai 2014 | Keine Kommentare

Wir freuen uns außerordentlich mit dem ehemaligen Dauergast Anselm Hannemann einen neuen Moderator in unserer Runde begrüßen zu dürfen. Zur Feier des Tages legen wir auch gleich mit einer tiefgehenden Analyse der Drag & Drop API los und spielen (mehr oder weniger) wieder HTML5 Glücksrad.

[00:00:32] News

Atom.io
GitHubs Webtechnologien Editor wird frei und Open Source. Finden wir gut!

Schaunotizen

[00:00:56] Drag & Drop erklärbärt
HTML5 Erklärbär Peter hat sich sehr eingehend mit einer seit Urzeiten vorhandenen API beschäftigt, und Drag & Drop sowohl aus Entwickler-, Anwender- und Historikersicht eingehend aufgearbeitet. Wir erfahren, warum Drag & Drop so eine unglaublich grausame API hat, man gefühlte 2 Millionen Events binden muss und warum Browserdefaults eigentlich mal gegen alles sind. Kleiner Spoiler: Der IE ist an allem Schuld. Außerdem gibt’s etymologische Aufklärung in Sachen Planeten mit dem Paradebeispiel Neptun. Und ja, das hat auch was mit dem eigentlichen Thema zu tun.

[00:53:11] Glücksrad

das ruby Element
Glücksfee Anselm landet beim Scrollen in einem uns sehr bekannten Thema. Um die unendliche Geschichte zu vermeiden scrollt der Wandernde vom Alten Berg noch einmal und landet bei den ruby-Elementen

[00:59:40] Keine Schaunotizen

Gremlins.js
Mit dieser JS Bibliothek könnt ihr eine Gremlin Horde auf eure App loslassen und sie einem UI Stresstest unterziehen.
Git Code School
Vorausgesetzt die Server antworten, könnt ihr mit diesem interaktiven Tutorial Git von Grund auf erlernen.
Accessible SVG
SVG ist nicht nur Endprodukt einer Illustrator Speicheroption, sondern kann durchaus Semantik enthalten. Wie man auf ARIA-Ebene diese richtig einsetzen kann, zeigt dieser Sitepoint Artikel.
HTML5 Device Orientation
Ebenfalls auf Sitepoint: Ein guter Artikel zur Device Orientation API. Sehr vollständig und gut illustriert.

[00:00:00] Tipp der Woche

Argumentationsfeuer für Designsünden
Wir alle wissen, dass Scrolling-Areas in Scrolling-Areas nicht funktionieren und kein Mensch Share Buttons klickt. Mit diesem Artikel beim Baymard Institute und den Datenerhebungen von Luke Wroblewski habt ihr nun auch harte Fakten, die ihr im Notfall entgegenhalten könnt.

Revision 170: Inline SVGs vs Icon Fonts, Adaptive Placeholders und currentScript

24. Mai 2014 | Keine Kommentare

Eine kurze und knackige Episode zu diversen Themen, inklusive den Gewinnern der Verlosung aus Revision 167

[00:00:00] News

Firefox 29
Firefox 29 ist da, inklusive CSS Variablen und will-change Attribut hinter Flag, und einer nicht prefixten Implementierung von box-sizing.

Schaunotizen

[00:00:46] Icon Fonts vs SVG
Chris Coyier schreibt über die Vor- und Nachteile von Icon Fonts und (Inline) SVG, und schlägt sich mit nur wenigen Abstrichen ganz klar auf die Seite der skalierbaren Vektoren. Wir sinnieren über Seperation of concerns, fallbacks, mögliche Sicherheitslücken und resümieren mit unseren eigenen Erfahrungen.
[00:13:20] Adaptive Placeholders
Auch bekannt als das Float Label Pattern sind “Adaptive Placeholders” der nächste Usability Schrei da draussen. Das jetzt viele Leute (u.a. auch Jonathan Snook) mit diversen Implementierungen versuchen die Grundidee optimal zu implementieren, zeigt nur wie sympathisch diese Idee Designern wie Entwicklern ist. Dass man allerdings nicht allen JavaScript-freien Implementierungen trauen soll und manches Mal das Web ganz schön verbogen wird, zeigen wir.
[00:23:10] Identifying the current <script> element
Unser JavaScript Guru Rodney hält eine Audienz der JavaScript Eminenz Axel Rauschmayer, und zeigt uns was mit neuen JavaScript APIs wie document.currentScript und document.scripts getan werden kann, und wozu das eigentlich gut ist.
[00:33:25] Gewinner Decentralize Camp
In Revision 167 wollten wir von euch wissen, wie man seine Daten “befreien” kann. Als Gewinn winken zwei Tickets zum Decentralize Camp am 21. Mai in Düsseldorf. Gewonnen haben Sebastian und Philip, wie Rodneys unparteiisch einwandfreies Auswahl-Skript entschied.

[00:37:30] Keine Schaunotizen

JavaScript Promises in Wicked Detail
Noch Fragen zu JavaScript Promises? Hier wird alles äußerst ausführlich beantwortet.
The difference between Sass and SCSS
Den Unterschied zwischen den beiden Syntax-Varianten von Sass sollten mittlerweile alle Anwender kennen. Die geschichtlichen Hintergründe sind vielleicht noch unbekannt. Hugo Giraudel klärt auf.
The Secret Messages Inside Chinese URLs
Etliche Aha-Effekte in diesem Artikel, der zeigt warum 888888888.com für China eine ganz tolle Domain ist.
webcomponents.org
Web Components sind das nächste große Ding, das Portal ist das dazu passende Wissensarchiv.

Revision 169: Plausch im Biergarten

4. Mai 2014 | 3 Kommentare

Da Peter und Jens Grochtdreis zufällig gerade in Düsseldorf weilten, wo sie über drei Tage verteilt ihre HTML5 MasterClass gaben, dachte Schepp sich: Warum nicht das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden, sich mit den Jungs im Biergarten treffen, und ein Mikro auf den Tisch stellen? Gesagt, getan! Statt über das übliche Nerd-Zeugs zu reden, rekapitulierten wir, wie wir im Laufe der Jahre durch Ereignisse und Dinge die wir bewusst taten zu dem beruflichen Punkt angelangten, an dem wir jetzt stehen.

Da wir in einem Biergarten nahe einer Straße saßen, kann die Tonqualität diesmal nicht ganz mit denen der übrigen Folgen mithalten. auphonic hat allerdings wieder mal etwas sehr Brauchbares herbeigezaubert. <3

[00:42:21] Keine Schaunotizen

gitignore.io
Create useful .gitignore files for your project
PuPHPet
Online GUI Configurator for Puppet & Vagrant
Adobe’s Project Parfait
PSD CSS Extraction, Measurements and Image Optimization Service for the Web