Dieses Mal hatten wir Jan Krutisch zu Gast, der mit uns einen Ausflug in die Welt der Synthesizer und Audioeffekte unternahm. Thema war nämlich die Web Audio API, mit der Jan das Glück hat, sich immer wieder beschäftigen zu dürfen, etwa in Form des liv3c0ders oder der Novation Circuit Components.

Schaunotizen

[00:02:53] Die Web Audio API
Wir lernen, dass die Web Audio API einem Fließband-System ähnelt: Gespeist wird es aus einer Ton-Quelle (MP3 oder Oszillator), die im Folgenden durch beliebige viele angestöpselte Modifikator-Stationen verändert wird, bevor das Resultat dann ausgegeben wird. Im einfachsten Fall kommt dabei Kunst heraus, im besten Fall ein Produkt für den Musikbereich, wie Ableton Learning Music oder Loop Drop. Folgende verlinkenswerte Stichworte fielen im Verlauf unseres Gesprächs: